Story, Setting und Steckbriefannahme

Moderatoren: Kratos, Alain, Grand Admiral

Benutzeravatar

Alain
Abenteurer
Beiträge: 213
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Re: Story, Setting und Steckbriefannahme

#21

Beitrag von Alain » So 25. Feb 2018, 14:30

@Siral
Freut uns, dass du mitmachen möchtest. c:

Erstmal etwas Grundlegendes: Aussehen und Charakter müssen bitte in ganzen Sätzen beschrieben werden, Stichpunkte werden da zu schnell unübersichtlich oder es ist nicht immer möglich, nachzuvollziehen, was der Spieler damit mitteilen wollte.
Schreibe also bitte Charakter und Aussehen auch künftig in ganzen Sätzen aus.

Auch das Alter deines Charakters solltest du angeben. Du kannst erwähnen, dass sie selbst nicht genau weiß, wie alt sie ist, aber im Steckbrief sollte es stehen.
Ein vielleicht zwölfjähriges Mädchen trat furchtlos zwischen die beiden kämpfenden Hengste, legte je eine Hand auf das Fell eines Tieres. Fast bewegungslos blieben beide stehen, schnaubten leise, während das Kind leise Laute von sich gab, die keiner Sprache zu entstammen schienen. Dann schickte sie beide in verschiedene Richtungen davon und die Pferde gehorchten ihr wie Hunde.
Ich weiß nicht, ob du das nicht vielleicht gerade mit einem Fantasy-RPG verwechselst, aber das ist es nicht. So ein Verhalten ist vollkommen untypisch für Pferde, vor allem angeblich wilde. Bitte achte darauf, realistisch zu bleiben. Natürlich kann man ein Händchen für Tiere haben, aber Wunder wirken und dafür sorgen, dass zwei wilde Tiere einem auf einmal aufs Wort gehorchen, das kann kein Mensch, vor allem niemand, der sich damit eigentlich gar nicht auskennt.

Die ganze Vorgeschichte wirkt, so viel Mühe du dir auch gegeben hast, wirklich unrealistisch und eher, als würdest du das Leben einer Protagonistin aus einem Fantasy-Roman beschreiben und nicht die Vorgeschichte eines Sklavenkindes im Mittelalter.
Generell ist sie viel zu lang und einige Informationen sind einfach nicht notwendig. Bei der Vorgeschichte geht es nicht darum, in Romanform, Unterteilungen und mit Dialogen jede Einzelheit des bisherigen Lebens zu beleuchten, sondern in knappen Sätzen zusammenzufassen, woher der Charakter kommt, was er bisher so erlebt hat, unter welchen Umständen er aufgewachsen ist, usw.
Streich bitte alles an Dialogen raus und fasse dich kürzer -- dieser Punkt im Steckbrief dient vor allem dazu, den Charakter besser zu verstehen, sowohl für die Leitung, als auch für andere Spieler, und einen groben Einblick in das bisher Erlebte zu erhalten. In dieser Form würden das die meisten Leute aber wahrscheinlich nicht lesen. Es ist zu lang und offen gestanden auch ein wenig verwirrend, weil es eben sehr ausschweifend ist. An manchen Stellen fragt man sich wirklich, inwiefern das jetzt relevant ist.
Schau dir vielleicht einfach mal die anderen Vorgeschichten an, damit du eine generelle Idee davon bekommst, was da so reingehört und was nicht.

Ändern & Neu posten c:

- Alain out.
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.

Siral

Re: Story, Setting und Steckbriefannahme

#22

Beitrag von Siral » So 25. Feb 2018, 18:31

Danke für das Feedback, Alain.
Jedoch bin ich mit meinen Chars etwas eigen :)
Ich bin jetzt nicht eingechnappt oder so, aber wenn ich einen Charakter entwickele erhält er von mir eine Seele und steht so wie er steht. Dazu ist der Hintergrund wohl doch etwas lang, denn auch du hast ihn nur überflogen und dabei Informationen überlesen. :P
Dieser Char wird somit nicht an diesem Play teilnehmen.
Ich werde einen anderen entwickeln und ihn vorstellen.
Wenn gewünscht lösche ich den Post.
Es wird ein kleines Weilchen dauern, bis ich den anderen Char ausgearbeitet habe, ich hoffe, dass dieser eher in die Umgebung passt.

Lg
Siral
Benutzeravatar

Alain
Abenteurer
Beiträge: 213
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Re: Story, Setting und Steckbriefannahme

#23

Beitrag von Alain » Sa 30. Jun 2018, 18:37

König Raja Al Karim - m - AlainAnzeigen
Spielername: Alain
Charaktername: Raja Al Karim
Geschlecht: Männlich
Alter: 27 Jahre
Stand: Adel [Königshaus von Ashai]
Beruf: König von Ashai
Wohnort: Momentan Gastgemächer im königlichen Palast in Ravenstone
Herkunft: Ashai

Aussehen: Raja ist ein großer, trainierter Mann, allerdings ist er eher athletisch gebaut, als wirklich breit. Seine Haut ist, wie für Ashai typisch, dunkler als die der Leute in den Dreizehn, man könnte sie hispanisch bezeichnen.. Er hat ein schmales Gesicht mit markanten Zügen. Seine Augenbrauen sind dicht, seine Lippen eher schmal. Raja hat dunkelbraune Augen, die oft beinah schwarz wirken, und ebenso dunkle Haare. Er trägt seine Haare etwas länger als schulterlang und fast immer offen. Meist trägt er einen kurzen Bart.
Auf seinem Körper finden sich einige Tätowierungen: Schriftzüge in Ashai’an aus alten Legenden ranken sich um seine Ober - und Unterarme, und ein kompliziertes, florales Muster zieht sich von seinem Nacken seinen Rücken herunter. Auf Brust und Rücken finden sich ebenso einige Narben, hellere Stellen auf seiner dunklen Haut.
Rajas Kleidung ist von guter Qualität und meist, wie für Ashai üblich, leicht und farbenfroh. Seine Hemden und leichten Mäntel oder Tücher, die er locker um die Schultern trägt, sind meist golden bestickt oder aufwendig gemustert.
Für seinen Aufenthalt in den Dreizehn allerdings, ist er meist in Leder gekleidet. Raja trägt seine eigenen Waffen die meiste Zeit über bei sich.
Raja trägt Schmuck eigentlich nur zu offiziellen Anlässen, Ketten, Ringe und Armreifen aus Gold, eine Goldkette mit einem Sonnenanhänger daran, ein Zeichen seines Glaubens, trägt er allerdings die meiste Zeit über.

Bild.

Waffen: Ein Rapier, mehrere Wurfmesser und einen Einhänder, “Felicitas”. Er trägt allerdings immer nur entweder den Degen oder das Schwert.

Charakter: Raja ist vor allem eines: Ein ambitionierter König. Was immer er auch erreicht, er treibt sich selbst dazu, nach Höherem zu streben. Auf diese Art und Weise will er nicht nur das Leben seiner Untertanen verbessern, sondern auch die internationalen Beziehungen seines Landes stärken.
Er ist ein sehr leidenschaftlicher Mann, als König ebenso sehr, wie als Ehemann und Liebhaber und seinen Zielen sehr verschrieben, in welcher Hinsicht auch immer. Zudem ist er ein hingebungsvoller und liebender Vater, für den seine Kinder zu den größten Wundern der Welt zählen. Er liebt sie alle, auch seine unehelichen Kinder und hat es sich angewöhnt, auch diese sofort anzuerkennen und bei sich aufzunehmen, sobald er von ihnen erfährt. Dass er dabei betrogen werden könnte, interessiert ihn weniger. Es ist ihm lieber, ein Kind zu viel aufzuziehen, wie sein eigenes, als ein Kind zu wenig.
Er ist sehr wissbegierig, das muss er auch sein, ansonsten wäre er in so jungen Jahren kaum König von Ashai geworden. Neue Bücher gehören wohl zu den Dingen, die ihn, neben seiner Frau und seinen Kindern, am glücklichsten machen. Genau aus diesem Grund, seinem Wissensdrang, liebt er es zu reisen, neue Dinge zu entdecken oder Berichte von den Expeditionen zu hören, auf die er seine Männer regelmäßig schickt.
Raja ist ein toleranter Mann, auch wenn er andere Religionen viel eher mit einem Lächeln bedenkt, als mit wirklichem Verständnis. Zumindest verurteilt er niemanden für seinen Glauben und ist sich dessen bewusst, dass es letztendlich die persönliche Sache jedes Einzelnen ist, woran er glauben möchte und woran nicht.
Dass Sklaverei in seinem Land erlaubt ist, ist Raja stets ein Dorn im Auge, doch für den Wohlstand seines Volkes, weiß er auch, dass er den Sklavenhandel nicht so schnell abschaffen kann. Seine öffentliche Stellungnahme dazu ist es, dass er als König keine Sklaven hält, sondern all seine Diener bezahlen lässt.
Er ist humorvoll und aufgeschlossen, unterhält sich gern und liebt Gesellschaft. Ob nun von seinen Leuten oder Fremden, auch Unterhaltungen sieht Raja als einen Weg, mehr über die Welt zu lernen, die ihn so fasziniert und neue Freundschaften zu schließen.
Raja liebt es, Freundschaften zu schließen und für sein Land hat er Ähnliches im Sinn. Er möchte mehr Verbündete finden und reist zu diesem Zweck, trotz Krankheit, in fremde Länder, um zu verhandeln.
Generell hält ihn seine Krankheit nicht auf. Er will die Welt sehen, sie verstehen lernen und ist der Meinung, es mache keinen Unterschied, ob er auf einer seiner Reisen, oder Zuhause in seinem Palast stirbt.
Charakteristische Zitate: Über ihn: “But my king took sword and shield of his own,
And as we departed he said to me then,
Before warring and feud could beging,
‘If I am afraid to be beaten,
Then where is the pride when I win?’”
[Heather Dale ; I Follow My King]

“The sun watches all I do, but the moon knows all my secrets.”

Über ihn: “The kind of smile that would be cruel not to kiss.”
[Atticus]

“I would rather die of passion than of boredom.”
[Vincent Van Gogh]

“Watch me.
I will go to my own Sun
And if I am burned by his fire,
I will fly on scorched wings.”
[Segovia Amil]

“I never wanted a quiet, sensible sort of love. I wanted to be devoured.”
[Beau Taplin ; The Devouring]

“Replace your fear of the unknown with curiosity.”

“Art has no rules.”

“Do not go gentle into this good night,
rage, rage against the dying of the light.”
[Dylan Thomas]

“I can’t control your behavior, nor do I want that burden. But I will not apologize for refusing to be disrespected, be lied to, or to be mistreated. Step up or step out.”
[Steve Maraboli]

Über ihn: “[He] is kind, but strong. That is where so many mistake [him], they interpret [his] kindness for weakness and force [him] to show [his] strength.”
[J. M. Storm]

“I survived because the fire inside me burned brighter than the fire around me.”
[Joshua Graham]

“You don’t have a soul. You are a soul. You have a body.”
[C. S. Lewis]

“I always liked to play with fire.”

“A good king listens to his counselors and heeds their advice until he comes of age. And a wise king continues to do so, long after that.”
[Tywin Lannister ; Game of Thrones]

Über ihn und Alienna: “A sky full of stars, and he was staring at her.”
[Atticus]

“If you are scared of the wolves, stay out of the forest.”

“Mess with me, I’ll let karma do its job. Mess with my family, I will become karma.”

“You can believe what you want but that doesn’t make it the truth.”
[Darla Evans]

“And God help anyone who disrespected the queen.”
[Suicide Squad]

“Say, ‘I forgive you, I forgive myself’,
Now watch your chains break.”
[Segovia Amil]

“The tiger and the lion may be more powerful, but the wolf does not perform at the circus.”

Vorgeschichte: Raja ist der Sohn eines Händlers und stammt gebürtig aus Ashai. Sein Vater investierte schon früh in Rajas Bildung und schickte ihn auf eine der besten Schulen in Ashai, später auf die Universität. Raja studierte viele Fachgebiete und stieg so im sozialen Status auf. Er ging auf viele Expeditionen, schrieb eigene Bücher und stellte seine eigenen Forschungen an, all das in einem sehr jungen Alter.
Nach dem Tod der ashai’anischen Königin wurde nach einem Nachfolger gesucht und Raja nahm an der Auswahl teil. Er hätte es sich nie träumen lassen, tatsächlich gekrönt zu werden, doch durch das hohe Ansehen, das er im Volk bereits erworben hatte und seine hervorragende Bildung, fiel die Wahl auf ihn. So wurde er bereits mit 22 Jahren König. Ein halbes Jahr später heiratete er eine Prinzessin aus einem der Länder, in das seine Expeditionen ihn führten -- für Raja eine angenehme Verbindung zwischen Liebe und Pflicht, denn er hatte schon damals Gefühle für sie entwickelt, nur bisher nicht den richtigen Stand, um sie zu bitten, seine Frau zu werden.
Sie schenkte ihm bisher einen Sohn, den er sehr liebt. Neben dem ehelichen Kind, hat Raja, aus diversen Affären, noch einen weiteren Sohn und zwei Töchter. Auch diese Kinder liebt er von ganzem Herzen.
Aus dem Wunsch heraus, Ashais Einfluss zu stärken und neue Verbündete zu finden, ist er mit seinem ältesten Sohn, seiner Ärztin und natürlich seiner Leibgarde in die Dreizehn gereist, um Verhandlungen mit dem König zu führen. Derzeit leben sie in Gastgemächern im königlichen Palast in Ravenstone. Die Regierung in der Heimat übernimmt derweil seine Königin Alienna.

Eltern: Raahil Al Karim [Vater | Verstorben] ; Adila Al Karim [Mutter | Verstorben]
Geschwister: Zwei Brüder [NPCs]
Kinder: Zwei Söhne, davon einer unehelich und zwei Töchter, alle unehelich.
Partner: Alienna Aramil [Ehefrau | NPC] ; Einige Geliebte
Sonstige Verwandte: Keine / Bei Interesse, PN
Tiere: Raja besitzt viele Pferde, allerdings hat er nur eines von ihnen in die Dreizehn mitgebracht, einen schwarzen Hengst namens Azizah. Zuhause in Ashai hat er einige Falken und Hunde.
Besonderheiten: Raja leidet seit er 16 ist an einer Lungenkrankheit, die sich nicht genau bestimmen lässt. Episodenweise ist er sehr krank und sogar zu schwach, das Bett zu verlassen, dann wiederum geht es ihm wieder wochenlang gut. Wenn die Episoden einsetzen, bekommt er starkes Nasenbluten und hustet Blut, bekommt Fieber und hat generell starke Schmerzen. Meist sind auch Übelkeit und Schwindel typische Symptome, seltener leichte Halluzinationen.
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 675
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Story, Setting und Steckbriefannahme

#24

Beitrag von Kratos » Sa 7. Jul 2018, 10:49

@Alain
Raja ist angenommen uwu Du darfst ihn also eintragen (und dir überlegen wo, lol) und einsteigen.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Alain
Abenteurer
Beiträge: 213
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Re: Story, Setting und Steckbriefannahme

#25

Beitrag von Alain » Mo 24. Sep 2018, 23:15

Cersei Leonel Anduril- w - AlainAnzeigen
Spielername: Alain
Charaktername: Cersei Leonel Anduril
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48 Jahre
Stand: Adel
Beruf: Statthalterin
Wohnort: Herrenhaus der Andurils | Greatfall
Herkunft: Lionstone

Aussehen: Cersei ist 1,72m groß und schlank. Sie hat lange, blonde Haare, die ihr ca. bis zur Hüfte reichen und leicht gelockt sind. Meistens trägt sie sie offen, zu offiziellen Anlässen sind sie kunstvoll eingeflochten. Trotz ihres Alters ist sie noch durchaus attraktiv und hübsch. Sie hat grüne Augen, die von vielen als sehr intensiv empfunden werden und eine sehr ausdrucksstarke Mimik.
Ihre Kleidung ist sehr vornehm, ihrem Stand angemessen. Sie trägt Kleider und Schmuck, Ketten, Armbänder, Ringe, außer zum Reiten, zu diesem Zweck trägt sie Reithosen und Seidenhemden, sie ihr ein wenig zu groß sind, Lederhandschuhe und Stiefel.
Unter ihren Kleidern trägt sie Lederhalbstiefel mit leichtem Absatz.

Referenz I

Referenz II

Waffen: -

Charakter: Cersei ist eine starke Frau, anders kann man es nicht sagen. Sie lässt sich von ihrem Mann nichts sagen und trifft gesellschaftlich oft auf Kritik. Das ist ihr allerdings auch egal. Sie kämpft leidenschaftlich gegen die Kirche, allerdings sollte man sie nicht als Aktivistin oder Sonstiges bezeichnen. Cersei geht es um ihr eigenes Wohl und um ihre Kinder, was alle anderen Frauen angeht, ist sie der Meinung, sie müssten ebenso für sich selbst einstehen, wie sie es selbst getan hat. Cersei ist kein Samariter, aber sie ist eben auch kein Unmensch. Sie ist im Grunde eine verständnisvolle, aber eben auch sehr logisch denkende Frau.
Ihr Selbstbewusstsein und ihre scharfe Zunge sind unter den anderen Adligen und im Volk beinah legendär und bisher hat es auch noch niemand gewagt, sich offiziell dagegen auszusprechen, dass sie anstelle ihres Mannes das Fürstentum verwaltet. Als zusätzliche Überzeugungsmaßnahme, wirkt wahrscheinlich die gute Beziehung zu ihrem Cousin, dem Lord von Lionstone und damit auch seiner Armee.
Cersei liebt ihre Kinder leidenschaftlich und würde nie zulassen, dass irgendjemand ihnen Schaden zufügt. Sie ist eine sehr gute Mutter und trotz all ihrer Liebe und Sorge, lässt sie ihren Kindern genug Freiraum, um Eigenständigkeit zu entwickeln.
Sie ist eine kluge Frau, mit der man sich gut unterhalten kann, wenn man bereit ist, ihr auf Augenhöhe und mit Respekt zu begegnen. Als Statthalterin ist sie fair, aber auch streng und lässt sich vor Allem von Logik leiten. Sie ist charismatisch und gerissen und steht den anderen Statthalterin somit in nichts nach.
Allerdings ist sie auch skrupellos und kann sehr kalt sein. Man sollte sie in keinem Fall unterschätzen.
Charakteristische Zitate: „They say absence makes the heart grow stronger,
And absence makes the heart grow fonder,
but that's all chliche, it doesn't work that way.
I say, absence makes the heart forget,
and absence makes the heart regret,
and fall in love again so easily.“

„We are two of a kind,
violent, unsound of mind,
you're the Ying to my Yang, can't you see?
And if I were to leave, you would crumble and grieve,
face the facts, you'd be lost without me.“
[Miracle of Sound ; Joker's song]

„I will teach them what it means to put a lion in a cage.“
[Cersei Lannister ; A Song of Ice and Fire]

„A Kingdom of Isolation and it looks like I'm the Queen.“
[Elsa ; Frozen]

„Was that Blood or a wine stain on your wedding-dress?“

„True knights are as rare as virgins in a whorehouse.“
[Cersei Lannister ; A Song of Ice and Fire]

„Love no one but your children. In that case, a mother has no choice.“
[Cersei Lannister ; A Song of Ice and Fire]

„The more people you love the weaker you'll be.“
[Cersei Lannister ; A Song of Ice and Fire]

„Power is power.“
[Cersei Lannister ; A Song of Ice and Fire]

“Don’t be a lady, be a legend.”

“It’s my time to use, my time to hurt.”

“What do you do
when there is no hero in your story?
Simple.
You kill the monster,
And crown yourself.”

“She’s going into that house to take him down. To take them all down.”

“You are a weapon and weapons don’t weep.”

“No one hurts my family and lives. No one.”

“She has been through hell so believe me when I say, fear her, when she looks into a fire and smiles.”
[E. Corona]

“They wanna see me dead but I’m looking like a God.”

“You couldn’t kill me if you tried for a million years.”

“She was beautiful in the way deadly things are.”

“You want me to be a tragic backdrop so you can appear to be illuminated, so that people can say, ‘Isn’t he so terribly brave to love a girl who is so obviously sad’? You think I’ll be the nightsky so you can be a star? I’ll swallow you whole.”
[Warsan Shire]

“How does one defeat their darkest damage? You take a lesson from Persephone, learning how to adapt to hell and glow as brightly as the sun, even when you are surrounded by the dark.”
[Nikita Gill]

“As for my girls, I’ll raise them to believe they breathe fire.”
[Jessica Kirkland]

“Here you come,
With a shield for a tongue,
And a sword for a heart.”
[Carol Ann Duffy ; Medusa]

“Do not try to be pretty, you were not meant to be pretty; You were meant to burn down the world and graffiti the sky. Don’t ever let them simplify you to just ‘pretty’.”
Vorgeschichte: Cersei stammt aus dem Haus Leonel und ist in Lionstone aufgewachsen. Sie ist die Cousine des jetzigen Statthalters. Wie viele Frauen aus adligen Familien wurde auch ihre Ehe arrangiert, mit 16 Jahren heiratete sie Roland Anduril, obwohl sie einen anderen liebte, Inris Kayne.
Cersei war in ihrer Ehe nie sonderlich glücklich, das einzig Gute, das sie daran findet, sind ihre Kinder. Vor neunzehn Jahren hat sie im Geheimen ihren unehelichen Sohn Logan Hall zur Welt gebracht, die Geburt fand in den Hallen statt, wo Logan bei seinem Vater, Inris blieb und nie erfuhr, wer seine Eltern sind. Ihrem Mann Zuhause sagte sie, sie habe das Kind verloren.
Cersei ließ sich in ihrer Ehe nie brechen und blieb selbstbewusst, sogar so sehr, dass sie nach und nach die Rolle ihres Ehemannes als Statthalter von Greatfall übernahm, bis sie sie schließlich ganz einnahm.

Eltern: Thyr Leonel [NPC] ; Celena Leonel [NPC]
Geschwister: Damos Leonel [NPC]
Kinder: Thor Anduril [Kratos] ; Logan Hall [Kratos] ; Zwei weitere, eheliche Kinder, ein Sohn und eine Tochter
Partner: Roland Anduril [Ehemann] ; Inris Kayne [Affäre]
Sonstige Verwandte: Baldur Anduril [Neffe | Kratos]
Tiere: Cersei besitzt mehrere Pferde und Jagdhunde, ihr Lieblingspferd heißt Cascade, ein großer Rapphengst, den sie unglaublich liebt.
Besonderheiten: -
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.
Antworten