Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

Hier ist Platz für Crossovers, kleine RPGs und nicht beendete Szenen.

Moderatoren: Grand Admiral, Strike-Commander

Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 631
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#11

Beitrag von Kratos » Mi 13. Sep 2017, 23:39

Egal, was er tat, die Trute ließ in ihrer Aufmerksamkeit nicht nach. Etwas, was ihn belustigen könnte, hätte er nicht ein Brennen, Stechen und Beißen im Kopf, tausende Lichter, die aufblinkten, und Befehle geben wollten. Doch alle Automatismen funktionierten nicht mehr; Fehlermeldungen ploppten auf, und seine Augen begannen erneut zu tränen. Er sollte dieses Ding loswerden, so schnell er konnte. Aber er brauchte es auch.
Er blinzelte heftig, und nur seine Implant-Konsole erlaubte ihm, einige der Auto-mechs auszuschalten, sodass er wieder etwas mehr Ruhe hatte; seine Vitalzeichen, besonders die Hirnströme, normalisierten sich rasch wieder, und der Mecpart des Computers hörte auf, so sehr Alarm zu schlagen.
Dennoch dauerte es sicherlich dreißig Sekunden, bis er auf die Frage der Trute antwortete. "Überleben", erwiderte er. "Gerade suche ich etwas zu essen." Als Raubtier vielleicht nicht unbedingt das cleverste, was man zur potentiellen Beute sagen konnte. "Aber... wo ist deine Gruppe?", fragte er, um von seinem Fehler abzulenken.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

BrokenHabit
Fährtenleser
Beiträge: 123
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:32
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#12

Beitrag von BrokenHabit » Mi 13. Sep 2017, 23:39

Die Trute betrachtete dieses merkwürdige Geschöpf noch eine Weile, während es selbst nicht sofort auf ihre Frage antwortete. Sie hatte irgendwie den Eindruck, als wäre er abgelenkt, doch sie konnte sich nicht erklären, von was. Zumindest hörte und sah sie nichts Ungewöhnliches in der Umgebung. Aber es war gut, wenn er abgelenkt war.
Als sie allerdings hörte, dass er etwas zu Essen suchte, ruckte ihr Kopf misstrauisch. Was fraß er?
„Hier gibt es genug Planzenteile für mehr als einen Truthahn. Und das eine oder andere Insekt“, informierte sie ihn daher, in der Hoffnung, er würde sich damit zufriedengeben.
Allerdings frage er als nächstes, wo sich ihre Gruppe befand. Abwehrend plusterte sie die Federn auf. „In der Nähe“, gubbelte sie kurz angebunden. Er musste ja nicht wissen, dass sie sie nicht mehr fand.
Avatar © silent-hiII

BrokenHabit • 11 minutes ago
Schimmel ist mein Lieblingsbrotbelag
Kratos • 11 minutes ago
Oh ja, dann nimm mich
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 631
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#13

Beitrag von Kratos » Mi 27. Sep 2017, 00:03

Seine Lippen verzogen sich zu einem Lächeln. Sie schien Angst zu haben. Sicher, nicht zu Unrecht. Hatte er nicht vor wenigen Minuten selbst noch darüber nachgedacht, dass das Fleisch dieses Tieres ihn sicherlich über mehrere Tage ernähren könnte? Aber jetzt... Jayden realisierte, dass er das nicht konnte. Der Computer überprüfte und interpretierte ihre Körpersprache, und übersetzte sie für ihn. Sie hatte ein Bewusstsein, sie konnte sprechen, sie hatte Emotionen. Sie war so menschlich, es wäre ihm nicht nur moralisch falsch, sondern gerade zu verwerflich vorgekommen, sie zu essen.
Nicht zu töten, er hatte Massen an Menschen getötet, aber niemals würde er eine Person essen. Ein Tier, ohne Verstand, ohne Bewusstsein - natürlich. Aber wie konnte er jemanden essen, deren Stimme er kannte, und deren Gefühle er bemerkt hatte?
Witzig, wie sich trotz allem, was er durchgemacht hatte, noch immer ein wenig Moral in ihm gehalten hatte. Vielleicht war er doch nicht der schlechteste Mensch, um einer der letzten zu sein.
"Danke", erwiderte er, und musterte die Gräser skeptisch. Ob er sie essen konnte? Die Insekten sicherlich, das wusste er. Bei den Gräsern würde er lieber kein Risiko eingehen. "Ich denke, ich werde schon etwas finden."
Ob sie das wirklich beruhigte, wusste er nicht, aber er hatte sich schon so ungefährlich, wie er konnte, für sie gemacht.
Seine andere Frage schien sie nervös gemacht zu haben, und er nickte, auch, wenn er nicht wusste, ob sie dieses unbestimmte Rucken mit seinem Kopf richtig interpretieren konnte. Er wollte den Finger nicht in die Wunde legen, am Ende machte er ihr noch Angst.
"Sag... weißt du, ob es hier Wasser gibt? Wasser, das man gefahrlos trinken kann?"
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 631
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#14

Beitrag von Kratos » So 12. Nov 2017, 14:52

- Zeitsprung - 8 Wochen später -

Jayden blinzelte ins helle Sonnenlicht, sein Magen knurrte. Die Tage wurden wieder länger. In der alten Welt wäre es Frühling geworden. Hier wurde es hell. Das Grün der Blätter war immer noch grün, aber ein anderes. Nicht unbedingt satter oder gesünder - nur anders.
Für Trute schien das Wetter in Ordnung - kalte Winter gab es ohnehin nicht mehr, aber die ständige Nässe hatte dem Vogel nicht besonders gefallen. Für ihn bedeutete es, dass neben Wurzeln jetzt eventuell bald auch die eine oder andere essbare Blume auf dem Speiseplan stand - also immer noch nicht wirklich das wahre. Aber er brachte es einfach nicht über sich, ein Tier zu jagen und zu essen. Nicht, wenn Trute dabei war.
Der Vogel lag noch immer neben ihm, den Kopf unter den Flügel gesteckt. Ihr Rumpf war an Jaydens Seite gedrückt, und er spürte die Wärme, die von dem kleinen Körper ausging.
Sie war klüger, als er erwartet hatte. Und menschlicher. Er wusste, dass sie ihre Gruppe verloren hatte, und er wollte ihr helfen, sie zu suchen.
Nur, dass diese Suche bisher sehr erfolglos gewesen war. Er seufzte und richtete sich auf. Vorsichtig, um sie nicht zu wecken.
Ihr Unterschlupf war ein umgekippter Reisebus, der schon wieder vom Grün überwuchert wurde.
Wo sollten sie heute hin?
Sein Computer scannte die Umgebung, konnte aber nichts finden. Gar nichts. Ohne Trute würde er sich einsam fühlen, schon jetzt fühlte er sich verlassen. Er blinzelte, als eine Träne seine Wange herunterlief, und wischte sich hektisch das Gesicht trocken.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

BrokenHabit
Fährtenleser
Beiträge: 123
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:32
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#15

Beitrag von BrokenHabit » Sa 9. Dez 2017, 18:16

Trute erwachte von dem Kitzeln, das eine ihrer Federn auf ihrer Nase verursachte. Langsam und leise glucksend zog sie den Kopf unter ihrem Flügel hervor und blinzelte in die Sonne, die durch die rechteckigen Öffnungen des komischen Gebildes, welches ihnen als Unterschlupf für die Nacht gedient hatte, strahlte.
Noch immer hatte sie ihre Gruppe nicht gefunden, doch es war ihr ein Trost, dass sie nicht alleine war. Das sonderbare Geschöpf schien nicht gefährlich zu sein und mittlerweile hatte sie sich auch an seine Gegenwart gewöhnt.
Sie erhob sich von ihrem Schlafplatz, streckte die Beine und Flügel, schüttelte ihre Federn aus und stakste dann nach draußen. Es war Zeit, sich mit ihrer Tagesbeschäftigung zu befassen: Futter suchen.
Als Vogel hing sie nicht ihren Gedanken nach, also lief sie einfach an ihrem Begleiter vorbei, gurrte dabei, wie um einen Artgenossen zu sich zu rufen, und begann dann damit, im Laufen mal hier und da am Boden zu picken. In welche Richtung sie ging, war ihr dabei relativ egal. Doch sie konzentrierte sich trotzdem auf Anzeichen von möglichen Feinden.
Avatar © silent-hiII

BrokenHabit • 11 minutes ago
Schimmel ist mein Lieblingsbrotbelag
Kratos • 11 minutes ago
Oh ja, dann nimm mich
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 631
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#16

Beitrag von Kratos » Fr 29. Jun 2018, 20:06

Jayden betrachtete Trute, die gubbelnd und pickend an ihm vorbei lief, und lächelte.
Sie war vielleicht klüger, als er gedacht hatte, aber eben immer noch ein Tier. Sie konnte nicht aus ihrer Haut, und sie würde ihn auch nie wirklich verstehen. Das wusste er. Für Trute ergab diese Welt in ihrer Komplexheit Sinn, weil sie nicht verstand, was unlogisch war. Für sie ergab es Sinn, nach Artgenossen zu rufen, die nicht mehr da waren, die vielleicht nie mehr da sein würden. Weil es in ihrer Natur lag. Für sie ergab es keinen Sinn, darüber nachzugrübeln, was ihn manchmal lange wach hielt.
Sein linkes Auge ziepte. Etwas befand sich am Rande seines peripheren Sichtfeldes. Instinktiv zuckte seine Hand zum Holster, und es klickte, als er seine Waffe durchludt. "Trute", sagte er ruhig. "Bleib von diesen großen Büschen weg."
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Antworten